Nischenseiten Challenge 1/13

Es gibt viele Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen. Heute möchte ich euch eine Möglichkeit im Rahmen eines Wettstreits vorstellen.

Die Nischenseiten Challenge

Die Nischenseiten Challenge ist eine Idee von Sebastian Czypionka, einem „leidenschaftlichen Internet Marketer, der sich ein passives Einkommen im Internet aufgebaut hat“, wie er sich selbst beschreibt, und Peer Wandiger, der mit seinem Blog „Selbständig im Netz“ bereits sehr erfolgreich im Internet auftritt.Mit der Challenge ruft Sebastian alle Interessierten auf, zum einen vieles über profitable Nischenseiten und deren Aufbau zu lernen, zum anderen vielleicht selbst eine Nischenseite schnell zum Erfolg zu bringen. Es gibt nichts zu gewinnen, es geht primär um den Spaß und den Lerneffekt für alle Teilnehmer.Eine Challenge, der ich mich hiermit stelle!

Die Challenge läuft zwar bereits in der 3.Woche, aber mitmachen kann man immer noch. Die Aufgabe besteht darin, in 13 Wochen eine profitable Website zu erstellen. Die Inspiration für diese Aktion kam übrigens ursprünglich von smartpassiveincome.com. Ein Blog, der sich unter anderem mit Nischenseiten beschäftigt und eine ähnliche Aktion vor längerer Zeit bereits durchgeführt hat.

Auf das Geld kommt es an

Es sind alle Einnahmequellen wie beispielsweise AdSense oder Affiliate Marketing erlaubt. Es sollen die Besucherzahlen gesteigert werden und dadurch auch die Einnahmen der Nischenseite.

Die drei Regeln:

  1. keinen bezahlten Traffic (AdWords etc.)
  2. wöchentliche Auswertungen veröffentlichen
  3. Nennung der Domain

Das Headquater:

Meine Nischenseiten Challenge Reports:

 

12 Gedanken zu „Nischenseiten Challenge 1/13“

  1. Ich finde die Idee mit der Nischenseiten-Challenge gut, was mir nicht gefällt ist, dass daran jeder teilnehmen kann. Ich habe einige Teilnehmer gesehen, die nicht qualifiziert genug waren, um so ein Projekt aufzuziehen, diese wollten nur „dabei sein“, und natürlich die eigene Bekanntheit steigern. Ein Besucher kann aber nur dann von so einem Live-Projekt profitieren, wenn der Teilnehmer der Challenge fit genug dafür ist.

  2. Ich finde, dass es eine gute Idee ist. Daher verfolge auch ich regelmäßig den Block von Selbstständig im Netz. Hätte ich nicht so viel Arbeit mit meinen vorhandenen Domains, hätte ich vermutlich auch an der Challenge teilgenommen.

  3. Ich fand die Endauswertung interessant und vor allem auch wie oft sich die Plätze gewechselt haben. Beständigkeit schient im Onlinebereich das schwierigste zu sein, vor allem in Bereichen wo viel Geld verdient wird.

  4. Das war mal eine richtig gute Aktion. Schade dass die schon vorbei ist. Aber vielelicht weiß ja der Webmaster, ob und wann es eine ähnliche Challenge wieder geben wird?

    Gruß
    Nadine

  5. Leider habe ich mich zu dem Zeitpunkt damals noch nicht um das Thema gekümmert. Heute wäre ich sofort dabei. Macht doch sowas spontan nochmal

    Gruß Heiko

    Die Kommentare vor mir waren auch alle interessiert was ch gelesen habe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.